Der diesjährige Schulausflug führte die Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Schlemmer-Grundschule nach Nürnberg zum Erfahrungsfeld der Sinne. Begleitet wurden sie von ihren Lehrern und Lehrerinnen und einigen Eltern.


Die vielfältigen Angebote auf dem Erfahrungsfeld regen dazu an, mit allen Sinnen die Umwelt zu erfahren und zu erforschen.

Die Erst- und Zweitklässler lernten im Panoptikum, dass Schatten nicht nur dunkel, sondern auch bunt sein können. Die Sicht durch ein Glasprisma lässt unsere Welt in Regenbogenfarben erscheinen.

Die Dritt- und Viertklässler konnten eindrückliche Erfahrungen im Dunkelcafé sammeln. So fühlt es sich an, wenn man als Blinder in unserer Welt leben muss! Alles andere als einfach!

Im Hippodrom konnten die Kinder an zahlreichen Stationen die verschiedensten Sinne testen. Es ging um Gerüche, man konnte fühlen und tasten. Mit der Sandrifuge entstanden tolle Bilder. Was passiert eigentlich in einem Wasserstrudel? Das wurde eindrucksvoll vorgeführt. An der Bernoulli-Station tanzte ein Ball im Luftstrom.

Natürlich durfte Bewegung auch nicht zu kurz kommen. Auf dem großen Spielplatz gab es jede Menge Gelegenheit, sich auszutoben. Da gab es Wackelscheiben, eine Wassermatratze, Schaukeln und Stelzen. Besonders beeindruckt zeigten sich unsere Schüler vom „verrückten Haus“. Von außen schien es ein ganz normales Gebäude zu sein, innen jedoch gab es schiefe Wände und schräge Böden. Da hatten manche ihre Schwierigkeit, einigermaßen gerade und aufrecht hindurch zu laufen.

Im Teamzelt und im Kooperationszelt konnten unsere Schüler zeigen, dass sie imstande sind, eine Aufgabe gemeinsam zu lösen. Eine Gruppe aus acht bis zehn Kindern sollte rund um einen Tisch nur mit Hilfe von gespannten Schnüren und einem Haken Holzklötze aufeinander stapeln. Da merkte man ganz schnell, dass einer alleine gar nichts bewirkt. Nur in Zusammenarbeit und mit Absprache kommt man zum Erfolg.

In der Druckwerkstatt durfte sich jeder eine Postkarte drucken. Dazu musste eine richtig schwere Druckmaschine bewegt werden.

So ging ein interessanter, lehrreicher Tag zu Ende. So macht Lernen großen Spaß!

Margot Zapf

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall?

Termine

Keine Termine

sinus

stawappen

oberfrankenlink