In den zwei Jahren, die wir – Sabine Wohlrab und Margot Zapf, mit unseren Schülern verbrachten, gab es viel zu erleben und zu lernen. Es war eine meist sehr schöne und interessante Zeit, die nun schon wieder vorüber ist. Wir wollten unsere Schüler nicht einfach so in die dritte Klasse entlassen. Unsere gemeinsame Zeit sollte mit einer kleinen Abschiedsfeier beendet werden.

Wir wanderten bei herrlichstem Sommerwetter nach Förstenreuth. Dort erwartete uns schon Familie Böhmer auf ihrem Bauernhof. Wir wurden in den Hühnerstall geführt und erfuhren dort einiges Wissenswertes über die Hühnerhaltung und die Eierproduktion. Es war schon ein besonderes Gefühl, ein frisch gelegtes Ei in die Hand zu nehmen. Dann begeisterte uns Schafböckchen Hansi, ein zahmes Tier, das gerne mit den 20 Zweitklässlern herumtollte. Im Schweinestall konnten wir eine riesige Muttersau bestaunen, die wohl bald ihre Ferkel bekommen wird. Es gab auch mehrere junge Schweine und etliche Kaninchen. Im Damwildgehege tummelten sich viele Tiere, die sich von uns gerne mit Gras und Blättern füttern ließen. So verging die Zeit wie im Fluge.

Zum Abschluss unseres Besuches gab es leckeres Rührei. Alle langten kräftig zu, man musste sich ja für den Heimweg stärken!

Unterwegs wurde noch einmal eine Pause auf dem Spielplatz eingelegt. Und in Stammbach gab es auch noch ein Eis für jeden – das war bei diesen Temperaturen auch angebracht. Ein schöner Abschluss von zwei arbeitsreichen, aber auch abwechslungsreichen, sehr schönen Jahren!

Margot Zapf

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall?

Termine

Keine Termine

sinus

stawappen

oberfrankenlink