Besuch im Heimat- und Sachunterricht: Sehbehinderte erklären ihren Alltag ohne Augenlicht

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts beschäftigten sich die beiden Kombiklassen 3/4 mit dem Auge.

Zum Abschluss des Themas bekamen die Kinder Besuch von zwei sehbehinderten Damen und einer Begleitperson. Natürlich war auch ein Blindenhund mit dabei, der die Aufmerksamkeit auf sich lenkte. Innerhalb von zwei Schulstunden durften die Schüler nicht nur jede Menge Fragen zum Alltag eines Blinden stellen, sondern auch selbst ausprobieren, wie es einem so ergeht, wenn man ganz ohne Augenlicht zurechtkommen muss. So durften sich die Schüler mit verdeckten Augen und einem Stock den Schulflur entlang tasten, aber auch blind „Mensch ärgere dich nicht“ spielen oder das Ertasten der Blindenschrift üben.

 

Termine

23 Dez - 05 Jan
Weihnachtsferien
19 Jan - 19 Jan
Zwischeninfo 4. Klasse
12 Feb - 16 Feb
Winterferien
20 Feb - 20 Feb
Händlerin der Worte. Theateraufführung in der Schulturnhalle
23 Feb - 23 Feb
Zwischenzeugnis/Ergebnis Lernentwicklungsgespräch

sinus

stawappen

oberfrankenlink