Aufgeregt erwarteten 18 ABC-Schützen diesen Tag. Endlich wurden sie eingeschult.

Der Tag begann mit einem feierlichen Gottesdienst in der Marienkirche. Pfarrerin Susanne Sahlmann erzählte den Kindern die Geschichte von Noah. Auch er musste vieles lernen. Alle Schulanfänger wurden gesegnet und erhielten ein kleines Geschenk. Mit dem Schulranzen auf dem Rücken und der Schultüte im Arm ging es zur Schule. In der Turnhalle wurden die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten von Sabine Wohlrab begrüßt.
Die Zweitklässler hatten ein kleines Theaterstück eingeübt, um ihren neuen Mitschülern die Angst vor dem ersten Schultag und allem Neuen zu nehmen. Sie zeigten die Geschichte von Maxi, der sich ängstlich viele Fragen stellt. Werde ich das alles schaffen? Finde ich Freunde? Da kommt ihm der Schultroll Tuduuh mit seinem Trollomobil zu Hilfe. Zusammen mit den Blau-, Gelb- und Rottrollen kann er Maxi beruhigen und ihm Mut zusprechen. Er gibt ihm das Motto: „Ich bin wie ich bin und ich kriege das hin!" mit auf den Weg. Dieser Leitspruch gilt auch für die Stammbacher Erstklässler. Mit dem Lied: Leute, heute geht die Schule los wurden die Jungen und Mädchen von Margot Zapf zu ihrer ersten Schulstunde ins Klassenzimmer geführt.


Margot Zapf

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall?

Termine

19 Jan - 19 Jan
Zwischeninfo 4. Klasse
12 Feb - 16 Feb
Winterferien
20 Feb - 20 Feb
Händlerin der Worte. Theateraufführung in der Schulturnhalle
23 Feb - 23 Feb
Zwischenzeugnis/Ergebnis Lernentwicklungsgespräch
26 Mär - 07 Apr
Osterferien

sinus

stawappen

oberfrankenlink