Es bleiben Spuren zurück … - Die ESG-Schulfamilie verabschiedet Nadine Cordes

Nadine Cordes leitete sieben Jahre die Geschicke der Elisabeth-Schlemmer-Grundschule.

Nun warten neue Aufgaben auf sie. Da der Wechsel erst am Schuljahresende bekannt wurde, konnten sich Kolleginnen, Schüler und Eltern noch nicht von Nadine Cordes verabschieden. Das wurde am letzten Schultag vor den Herbstferien nachgeholt. In der festlich geschmückten Turnhalle eröffneten die Kinder der Klasse 1/2b die Feier mit einem bunten Fallschirmtanz zu der Musik „The Final Countdown“. Mit einem Bewegungslied sagten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2a „Auf Wiedersehen“. Sabine Wohlrab begrüßte viele Gäste, mit denen Frau Cordes eng zusammengearbeitet hat: Bürgermeister Karl-Philipp Ehrler, Pfarrerin Susanne Sahlmann, Pater Alard, viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen, Vertreter des Elternbeirates und des Fördervereins und zahlreiche Eltern. Der Schulsong „Schule ist mehr“, den Frau Cordes vor einigen Jahren mit den Schülern einstudiert hatte, wurde von den Dritt- und Viertklässlern vorgetragen. Anschließend gaben die Kinder ihr gute Wünsche für ihre künftigen Aufgaben mit auf den Weg. Ein Sams mit 10 Wunschpunkten hatten dann noch die Erst- und Zweitklässler für Frau Cordes im Gepäck. Mit dem gemeinsam vorgetragenen Lied aller Klassen und Lehrer „Dann bleiben Spuren zurück“ ging die Feier zu Ende.

Für die jahrelange, gute Zusammenarbeit bedankten sich Bürgermeister Karl-Philipp Ehrler und Elternbeiratsvorsitzende Yvonne Schmidt.

Nadine Cordes blickte in ihrer Ansprache auf die vergangenen sieben Jahre zurück. Für sie war es eine ereignisreiche, sehr positive Zeit und die Schüler fand sie einfach nur spitze. Das drückte sie auch in einem kleine Geschenk für jedes Kind aus: ein Spitzer mit einem kleinen Gruß.

Margot Zapf

 

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall?

Termine

Keine Termine

sinus

stawappen

oberfrankenlink