Stammbach leuchtet - eine besondere Nacht

Zehn Tage lang war Stammbach beleuchtet, ein ganz besonderes Event. Die Schüler der Elisabeth-Schlemmer-Grundschule wollten diese außergewöhnliche Stimmung genießen und trafen sich dazu zu einer Lesenacht in der Schule.

Die Klassenlehrer aller vier Klassen begrüßten am Freitagabend ihre aufgeregte Schülerschar, die mit großem Gepäck vor der Schultür stand. Zunächst richtete sich jedes Kind seinen Schlafplatz her, es sollte ja gemütlich sein. Bis zum Einbruch der Dunkelheit durfte jeder nach Belieben lesen. Wer dazu noch keine rechte Lust hatte, konnte verschiedenen Geschichten lauschen, die von den Lehrkräften vorgelesen wurden.

Dann war es soweit, es wurde allmählich dunkel. Der lange Schlot der Firma Schoepf ragte rot beleuchtet in den Nachthimmel. Die Gebäude rings um den Marktplatz wirkten durch die Beleuchtung ganz anders. Weiter ging es zum Rathaus und anschließend zur Kirche. Die großen Fenster des Gotteshauses strahlten pinkfarben. Die Mauer rings um die Kirche wirkte sehr geheimnisvoll und man fühlte sich fast ein wenig in alte Zeiten versetzt. In der Kirche bewunderten die Schüler die ebenfalls beleuchtete Orgel. Wer wollte, durfte in den Turm hinaufsteigen und sich dort die Glocken ansehen. Herr Dörfler erklärte, wann welche Glocke geläutet wird und wie groß und wie schwer die vier Glocken sind. Ein paar ganz starke Jungs und Mädchen versuchten, die größte Glocke zu bewegen. Mit einer Holzlatte konnte man die einzelnen Glocken anschlagen und hören, dass sie ganz verschiedene Tonhöhen haben.

Nun kehrten alle recht gerne in die Schule zurück. Manche gähnten schon. Eingekuschelt in den Schlafsack, wurde noch bis Mitternacht gelesen. Dann fielen allen die Augen zu und es kehrte Ruhe ein in den Klassenzimmern.

Als am Samstagmorgen die ersten Eltern zur Abholung kamen, waren alle putzmunter. Einige Kinder fragten schon nach, wann es denn die nächste Lesenacht geben wird, denn: „Schlafen in der Schule ist cool!“

Margot Zapf

 

Witterungsbedingter Unterrichtsausfall?

Termine

Keine Termine

sinus

stawappen

oberfrankenlink